Sicherheitsschulungen für Männer & Jungen

 

Kurzinformation

 

  Tatort Deutschland:

 

- Alle 2 Minuten 1 Körperverletzung !


- Alle 2 Minuten 1 Wohnungseinbruch !


- Alle 9 Minuten 1 Raubüberfall !


- Alle 12 Minuten 1 Sexualdelikt !


- Alle 8 Stunden 1 Mord !

 

manne4  mannerjungen

 

 

Jeder kennt solche oder ähnliche Schlagzeilen! Die Reaktion darauf: „Das sind nur statistische Werte als Pauschalaussage für eine alltägliche Kriminalität. Dies betrifft mich nicht; so etwas wird mir schon nicht passieren.“

Zutreffend ist aber, dass mehr als 80 % der Befragten des Institutes für Demoskopie Allensbach einen Anstieg der Kriminalität verzeichneten und fast jeder zweite seine persönliche Sicherheit als bedroht empfand.

 

Aus der pauschalen Bedrohung wird ein persönliches Sicherheitsproblem:

 

- Wie geht aber der einzelne mit dieser, “seiner“  Bedrohung um ?
- Was kann ich gegen diese Bedrohung aktiv unternehmen ?
- Wie kann ich meine eigene Sicherheit steigern ?

 

Sicherheit ist ein (Grund-) Recht. Der Anspruch auf individuelle Sicherheit gehört zu einem gewissen Lebensstandard. Sicherheit bedeutet Lebensqualität.

Unsicherheit bei möglichen Bedrohungen kann Stress verursachen und die Lebensqualität mindern.

 

Angst-Stress kann krank machen !

 

Stress-Symptome können auch positive Konsequenzen haben: Ich kann lernen, was ich in Angst- oder Notwehrsituationen unternehmen kann, wie ich meine individuelle Sicherheit erreichen kann.

 

Durch die sinnvolle Auseinandersetzung mit Gewalt und Bedrohungen, durch das Einstudieren von Handlungsschemata in extrem stressgeprägten Lernsituationen kann ebenfalls

 

ein Transfer geschaffen werden zu Stressbewältigungsmethoden in anderen Lebensbereichen.

 

Nur konkret einstudierte Handlungsschemata sind in Notwehr- bzw. angststressbeladenen Situationen abrufbar.  Die sogenannte vagotone Schockphase  ( umgangssprachlich: Schrecksekunde ) wird verkürzt.  Notwehrsituationen werden kontrollierbarer.


Zielsetzung

 

Die Defending - Sicherheitsschulung zur Stressbewältigung in Notwehrsituationen bedeutet im Gegensatz zum Erlernen von kampfsportspezifischen Selbstverteidigungstechniken, eine Vermittlung folgender Handlungsschemata:

 

frühzeitige Gefahrenerkennung,

 

objektive Gefahrenbeurteilung,

 

sinnvolle, situationsgerechte Gefahrenvermeidung,

 

zuverlässige Gefahrenbewältigung.

 

Einheitliche Handlungskonzepte werden festgelegt und trainiert.

Automatisierte Handlungsschemata garantieren ein professionelles Verhalten in Notwehrsituationen. Besonders unter Stress sind so Lösungen von Konflikten möglich, ohne über einzelne Verhaltensweisen nachdenken zu müssen. Stressbedingte Blockaden lassen sich auf diese Weise umgehen.

Handlungssicherheit wird auch durch Rechtssicherheit und Konfliktfähigkeit gewährleistet. Hier wird größter Wert auf die praxisnahe Vermittlung gelegt.

 

Die Schulung  gewährleistet, dass alle Teilnehmer Verhaltensicherheit bei

 

· der Anwendung körperlicher Gewalt

· der waffenlosen Abwehr von Angriffen

 

trainieren.

 

Die Verteidigungstechniken setzen sich aus wenigen Techniken zusammen, die leicht erlernbar und praxisnah sind. Sie stellen für viele Situationen ein angemessenes und wirksames Mittel dar, sind kombinierbar und ebenfalls im Team anwendbar.

 

Die Defending-Sicherheitsschulung dient der Erlangung einer professionellen Handlungskompetenz, in deren Mittelpunkt die Realisierung der individuellen Sicherheit steht unter der Berücksichtigung von

 

- der Vermeidung  bzw. Reduzierung von Gewalt (Deeskalation)
- der Verhinderung der Gefährdung anderer Personen
- der Steigerung der Akzeptanz

 

Die Schulungsinhalte sind erweiterbar. Weiterhin ist es sinnvoll, die Inhalte in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.


Schulungsangebot

 

Das DEFENDING – Ausbildungsprogramm für Männer gestaltet sich wie folgt:

 

Unsere Sicherheitsschulungen für Männer können in Kurs- bzw. Seminarform gebucht werden.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20. Geleitet werden die Kurse / Seminare bei entsprechender Teilnehmerinnenzahl von zwei erfahrenen Sicherheitstrainern.

Unsere Kurse erstrecken sich über einen Zeitraum von zwei bzw. vier Wochen. Unsere Seminare finden an einem Tag statt.

 

Folgende Schulungsangebote stehen zur Auswahl:

 

Grundseminar 4 Zeitstunden ohne Außentraining
Aufbauseminar 6 Zeitstunden incl. Außentraining
Spezialseminar 6 Zeitstunden incl. Außentraining
Grundkurs 10 Zeitstunden incl. Außentraining
Aufbaukurs 10 Zeitstunden incl. Außentraining

 

In den Seminaren / Kursen erlernen die Teilnehmer in Theorie und Praxis die Grundlagen der praxisbezogenen Selbstverteidigung.

Abschließend findet jeweils, außer bei unserem Grundseminar, ein Simulationsaußentraining statt.

Bei diesem Außentraining haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die eigenen Ressourcen, während eines nahezu realistischen Übergriffs, zu erfahren.

 

Anschließend sollten in einem regelmäßigen Abstand Refresherstunden stattfinden.

Während dieser Refresherstunden werden die Inhalte aus unseren Kursen / Seminaren wiederholt.

 

 


Copyright (C) 2006-2008 Defending-Team.      Impressum      09/06/07      

 

 

 

Jetzt unverbindlich Infomaterial anfordern !

 

Kindergeburtstage

Wir organisieren Ihren Kindergeburtstag !  mehr >>

 

Selbstbehauptung an Schulen

Schulen sind nicht selten Aktionsfelder auf denen sich Aggressionen von SchülerInnen auf unterschiedliche Weise entladen ...          mehr >>

 

Kinder zum Thema Gefahr und Angst

mehr >>

 

Gehe zu: